Homo Magi 

Nationen

24.03.2019

Hallo Salamander,

ich weiß nicht, wann die Organisation von kleinen Gruppen und Stämmen auf Nationen übergegangen ist. Es gibt ein Zeitalter, in dem Nationen „geboren“ wurden. Auf einmal hatte es weniger Bedeutung, welche Sprache man sprach, als in welchem Land oder Staat man geboren wurde. Auf der anderen Seite des Berges sprach man nicht nur eine andere Sprache, sondern Handel und Verkehr waren eingeschränkt, wenn man dahin wollte. Manchmal war es keine Anhöhe, sondern ein Fluss, später dann eine gerade Linie auf einer Karte oder ein Gradmesser auf einem Globus, der definierte, wo „hier“ und wo „dort“ war.

Ich bin noch alt genug, um mich deutlich daran zu erinnern, dass zu den Außengrenzen eine innere Grenze kam, die mein Heimatland zerteilte. Bediente ich damit nicht schon patriotischen Pathos, wenn ich das schreibe? Denn dieses Land ist nicht meines im Sinne eines Besitzstandes, und ich glaube nicht, dass man etwas teilen kann, was es nicht gibt.

Irgendwann wurden die Nationen organisch. Man kann seitdem Grenzen verletzen, Länder teilen, sein Land verraten, es lieben oder hassen. Umso mehr der Verbindung mit der Nation möglich war, umso mächtiger wurden die Nationen. Wir erlauben ihnen heute die Kontrolle über die Bestimmung der Zeitzone (eine Abstraktion regelt eine Abstraktion), die Gesetzgebung, aber auch die Oberherrschaft darüber, was „deutsch“ ist und was nicht.

Ich bin kein Freund von Multikultidebatten. Denn jene, die Multikulturalität verlangen, blasen in das Horn jener, die sie leugnen. Das ist etwa so, als wäre ich für mehr Hyperraum in Nordrhein-Westfalen. Wer sich mir wiedersetzt, der ist ein konservativer Gnom mit winzigen Geschlechtsteilen und einem fauligen Atem. Wenn man dann versucht, den Hyperraum zu thematisieren, gelangt man in eine Ecke, aus der man nicht einmal bei einem Boxkampf gegen einem halb so starken Gegner heraustreten würde, weil man gefesselt und geknebelt dort liegt.

Nationen sind Fiktionen.

Es gibt keine Wächter. Nirgends.

Fnord.

Dein Homo Magi

 

 

 

 

 


 

 

 


[

 


 

Kolumnen

vorherige

nächste

Mail an Homo Magi

Inhalt

Beiträge des Teams:

RezensionenMär & Satire
Essais
Sachartikel Nachrufe
Bücherbriefe
PR-Kolumnen
Lyrik

Forum