Homo Magi 

Der arme Tesla

13.05.2018

Hallo Salamander,

manche Dinge sind so eigenartig, dass man sich fragt, warum die Leser nicht sofort wissen, dass der „Heiler“ auf der anderen Seite die metaphorischen Kleider des nackten Königs nicht trägt. Oder: Warum man nicht sofort „Bullshit“ oder „Herr, wirf Hirn vom Himmel“ ruft, wenn man so etwas liest.

Setzen wir mal Tesla ansatzweise als bekannt voraus:

Nikola Tesla ([…], * 10. Juli 1856 in Smiljan, Kroatische Militärgrenze, Kaisertum Österreich; † 7. Januar 1943 in New York, USA) war ein Erfinder, Physiker und Elektroingenieur. Sein Lebenswerk ist geprägt durch zahlreiche Neuerungen auf dem Gebiet der Elektrotechnik, insbesondere der elektrischen Energietechnik, wie die Entwicklung des heute als Zweiphasenwechselstrom bezeichneten Systems zur elektrischen Energieübertragung. Tesla hat in 26 Ländern über 280 Patente erhalten, davon 112 in den USA.[1]

Durch einen netten Hinweis von anderer Seite fand ich jetzt (endlich, so könnte man meinen) den „TESLA PSI-GENERATORS WITH COMPLETE DIGITAL PHARMACY - THE FRONTIER OF QUANTUM GENETICS“.[2]

Das ist ein Gerät, das man dringend braucht. Natürlich muss man sich vorher überlegen, wie viele Schichten man braucht – es dauert nämlich mehr als einen Tag, um eine einzige Schicht herzustellen. Und Super, Ultra und Ultima haben halt mehr Schichten als das Basic-Angebot. Da kann es dann schon einmal länger als einen Monat dauern, bis man ein Ultima hergestellt hat, daher ist eine schnelle Bestellung zwingend:

Models of TESLA PSI-GENERATORS differ by the size of the chip (the number of layers). The chip is multilayered and it takes longer than one day to produce just one layer. Our SUPER, ULTRA and ULTIMATE PSI-GENERATORS has twice as much layers than our BASIC TESLA PSI-GENERATOR. Production of our ULTRA and ULTIMATE MINI-TESLA PSI-GENERATORS takes about or longer than one month. There are two generations of chips: FIRST GENERATION CHIP and SECOND GENERATION CHIP.[3]

Welch Glück, dass die Entdecker gleich auch das „universal human biohologram“ alias „digital cell“ entdeckt haben. War mir irgendwie entgangen, dass es das gibt. Obwohl man da jahrzehntelang nach geforscht hat. Heimlich, im „Area 51“ vermute ich. Also:

Generic Human Biohologram, aka DIGITAL CELL, is the result of decades of research, and is the foundation for our diagnostics procedures.[4]

Klar …

Aber man kann jetzt per Laser auf dem Nano-Niveau (!) sich das eingravieren lassen – natürlich in den Chip, wohin sonst:

Each model comes in GENERIC and INDIVIDUAL version. Generic version has the universal human biohologram (aka DIGITAL CELL) encoded via laser into the chip on nano level. And the individualized version has the personal human biohologram encoded via laser into the chip on nano level.[5]

Bei Nano reden wir von einem Milliardstel, wenn ich mich recht erinnere. Ein Milliardstel von was? Aber das ist dann wohl egal, weil später sehen kann ich mein „personal human biohologram“ wahrscheinlich sowieso nicht, egal wie groß es ist (oder besser: sein soll). Was soll ich auch von einem individuellen Hologramm halten, dass entweder von einem Kinderfoto oder von Nabelblut aus erstellt wird:

INDIVIDUAL TESLA PSI-GENERATORS have individual biohologram of a client in the chip, being encoded via laser onto the chip on nano level. Individual biohologram is recorded from your childhood photograph (or navel blood / placenta) via laser, digitized, diagnosed, and encoded into the chip via laser.[6]

Das erscheint mir jetzt nicht so sinnvoll. Oder andersherum (mit lauter Stimme): Wie hirnverweicht muss man sein, um diesen Widerspruch nicht zu erkennen – Kinderfoto oder Nabelblut als zwei Optionen für dasselbe Ziel?

Aber es ist klar, was die Käufer erwarten:

INDIVIDUAL TESLA PSI-GENERATORS are produced for the ultimate protection against genetic and psychotronic warfare.[7]

Die genetischen Kriege war doch immer ein Thema in den alten „Enterprise“-Folgen … da waren sie aber 1996 zu Ende.[8] Ist an den Herstellern des Geräts vorbeigegangen … oder an mir. Ist dann wohl die Folge des „psychotronic warfare“.

Das erste Angebot – 35.000 Euro, Freundschaftspreis – ist schon gaga genug: Software mit 44 Modulen für jedes Organ etc.:

FIRST GENERATION CHIPS (inside a pendant) come with the COMPLETE DIGITAL PHARMACY (in English) as software on a flash drive with 44 modules for every essential bodily organ and physiological system. Market value is 35,000 Euros only one module.[9]

Aber das ist ja nur die erste Generation. Wenn man die zweite Generation kauft, dann erhält man das Tesla Test-Programm, dazu halb-hörbare Störgeräusche aus heiligen Mantren. Wer es nicht glauben mag:

SECOND GENERATION CHIPS (inside a pendant) come with the ADVANCED DIGITAL PHARMACY, which consists either in TESLA TEST software program (abbreviation: TT) for the REMOTE LASER TREATMENT, or with the TESLA HUMAN CELL, as 5 MP3 files of the digitized Bioholograms of the essential bodily organs and physiological systems encoded as half-audible white noise in the Sacred Mantras, recorded by the new generation laser.[10]

Nein, ich will das nicht zum Geburtstag. Niemand will das zum Geburtstag.

Seufz. Durchatmen.

Wir zitieren im Chor Immanuel Kant:

„Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. »Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!« ist also der Wahlspruch der Aufklärung.“

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Dein Homo Magi

[2] https://wavegenome.com/tesla-generator.html; 20.05.2018; Großschreibung im Original

[3] ebenda

[4] ebenda

[5] ebenda

[6] ebenda

[7] ebenda

[9] ebenda

[10] ebenda

 

 

 

 

 


 

 

 


[

 


 

Kolumnen

vorherige

nächste

Mail an Homo Magi

Inhalt

Beiträge des Teams:

RezensionenMär & Satire
Essais
Sachartikel Nachrufe
Bücherbriefe
PR-Kolumnen
Lyrik

Forum