Darmstädter Spät Lese Abend

Die Idee zum Darmstädter Spät Lese Abend kam mir, weil ich durch mein Hobby viele Leute kennenlernte, die selbst schreiben, aber nicht unbedingt veröffentlichen. Aus diesem Grunde habe ich den Darmstädter Spät Lese Abend ins Leben gerufen. Auf diese Weise hoffe ich Autorinnen und Autoren mit einer Zuhörerschaft zusammenbringen zu können. Geplant ist, dass zwei Autorinnen oder Autoren 30 bis 45 Minuten lesen. Nach der Lesung soll die ‚lauschende Leserschaft’ die Möglichkeit erhalten, sich mit den Autoren in ein Gespräch zu vertiefen. Auf diese Weise erhalten die Autoren eine direkte Reaktion auf ihre Werke und können sehen, wie gut sie beim Leser ankommen. Die Leser selbst können Fragen zu Mensch und Werk stellen und so die Schriftsteller näher kennen lernen.

Der Veranstalter, in dem Fall Erik Schreiber, will kein Geld verdienen, das Café steht uns kostenlos zur Verfügung und die Autorinnen und Autoren verdienen daran nichts. Daher kann der Eintritt kostenlos gehalten werden. Der Punkt erscheint mir sehr wichtig, weil wirklich jeder kommen kann, der möchte. Am Eintrittspreis scheitert es nicht.

zurück zur Hauptseite